Geschichte

Ein Abriss zur Geschichte der Regionalpolizei Zurzibiet

Aufgrund des neuen Polizeigesetzes hat der Planungsverband Zurzibiet (die 23 Gemeinden des Bezirks sowie die Gemeinde Mandach) beschlossen eine eigene Regionalpolizei ins Leben zu rufen.
Die Arbeitsgruppe Horizont 2003 mit Hans Wanner (GA Tegerfelden), Markus Spuhler (GA Schneisingen), Roger Schneider (Ortspolizist Bad Zurzach), Daniel Zimmermann (GA Klingnau) und Willy Nöthiger (GS Klingnau) starteten am 5. September 2002 mit der ersten Sitzung.

Zu dieser Zeit war einzig in Bad Zurzach ein ausgebildeter Polizist angestellt. Einige Gemeinden hatten wohl Dorfpolizisten, diese waren aber grossmehrheitlich in Teilzeitpensen angestellt. In der Zeit bis 2006 wurde das Konzept Regionale Gemeindepolizei Zurzibiet und der Gemeindevertrag ausgearbeitet und die Arbeitsgruppe durch den Führungsausschuss ersetzt, so dass im Sommer 2006 die Stelle des Polizeichefs ausgeschrieben und am 10. Januar der Gemeindevertrag unterzeichnet werden konnte. Nach einem intensiven Auswahlverfahren konnte der erste Polizeichef im Dezember 2006 auf den 1. April 2007 angestellt werden. Dieser erhielt in der Folge den Auftrag innerhalb eines halben Jahres eine Regionalpolizei aus dem Boden zu stampfen. Er begann auf der sogenannten grünen Wiese, nichts war vorhanden. Es begann die intensive Suche nach Personal, Beschaffung von Material, Fahrzeugen und die Suche nach Räumlichkeiten. Schnell wurde klar dass, sich die Regionalpolizei im Schloss Klingnau zur Kantonspolizei gesellen wird. Dazu mussten aber noch Räume um- und ausgebaut werden. In Rekordzeit mussten sowohl Architekt wie Bauleute ihre Arbeiten verrichten. Es mussten auch Dienst- und Spesenreglemente erstellt werden. Am 1. Juli 2007 konnte dann die Regionalpolizei ihren operativen Dienst aufnehmen. Am 29. Juni 2007  wurden die 7 Polizisten in einer schlichten Feier im Schlosshof Klingnau vereidigt und offiziell in Dienst gestellt.


 


In den Folgejahren wurde das Korps laufend aufgestockt, einerseits mit einer zivilen Sekretariatsstelle, andererseits auch mit Polizisten. Von Anfang an, war allen bewusst, dass der Standort im Schloss nur provisorisch war. Ab 2008 wurde der Umbau des Amtshauses in der Sonnengasse 10 in Angriff genommen. Im Frühling 2010 konnte dann der Umzug vollzogen werden und der gemeinsame Posten mit der Kantonspolizei im Beisein von Regierungsrat Urs Hofmann seiner Bestimmung übergeben werden.