Pflichten

Die Pflichten der Regionalpolizeien des Kantons Aargau sind im Polizeidekret (Vom 06.12.2005, Stand 1. Januar 2016) geregelt.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Polizeidekret:

§ 2 - Sicherheitspolizeiliche Aufgaben
Die sicherheitspolizeilichen Aufgaben der Gemeinden sind
a)    die lokale polizeiliche Anlaufstelle für die Bevölkerung
b)    die Beratung der Verantwortlichen bei Veranstaltungen
c)    die Unterstützung der kommunalen Stellen bei Amtshandlungen
d)    die präventive Patrouillentätigkeit
e)    die Kontrolle von verdächtigen Personen auf dem Gemeindegebiet
f)     der Vollzug des kommunalen Polizeireglements
g)    die Konfliktschlichtung bei Interventionen bei Streitigkeiten und die Intervention bei häuslicher Gewalt einschliesslich der Entgegennahme von Erklärungen der betroffenen Personen bei Vorliegen eines Antragsdelikts
h)    die Sicherstellung von Waffen zu Haden des Polizeikommandos
i)     der Sicherheitsdienst in den lokalen und regionalen öffentlichen Transportmitteln im Zuständigkeitsbereich
k)    die Alarmeinsätze
l)     die dauernde Einsatzbereitschaft oder der Pikettdienst

§ 3 - Verkehrspolizeiliche Aufgaben
Die verkehrspolizeilichen Aufgaben der Gemeinden sind
a)    die Überwachung und Kontrolle des ruhenden Strassenverkehrs auf dem Gemeindegebiet
b)    die Überwachung und Kontrolle des fliessenden Strassenverkehrs auf dem Gemeindegebiet (ausgenommen Kantonsstrassen ausserorts)
c)    die Verkehrsregelung im Allgemeinen, bei besonderen Anlässen und soweit notwenig bei Unfällen
d)    die Instruktion der Feuerwehr und des Zivilschutzes in Belangen des Verkehrsdienst
e)    die Bearbeitung von Verkehrsanordungen, Strassensignalisationen und Markierungen auf Gemeindestrassen
f)     die Bearbeitung von Verkehrsanordnugen, Strassensignalisationen und Markierungen auf National- und Kantonsstrassen in Zusammenarbeit mit den zuständigen kantonalen Behörden
g)    die Verkehrserziehung in den Kindergärten und Schulen
h)    die Verkehrssicherietsaktionen in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu), dem schweizerischen Verkehrssicherheitsrat und dem kantonalen Polizeikommando
i)     der Einzug von Kontrollschilder sowie von Fahrzeug-, Führer- und Lernfahrausweisen zu Handen des Strassenverkehrsamt